„Super-Polizei ist kein Schimpfwort“

Ob die Super-Polizei wohl das Auto von Judge Dredd benutzen darf?

Am 9. Dezember hat die von Bundesinnenminister de Maziere beauftrage Expertenkommission ihre Idee vorgestellt, die Bundespolizei und das BKA zusammenzulegen.

Einen finalen Namen für die Neugründung hatte die Kommission nicht vorgeschlagen, lediglich von „Bundespolizei (neu)“ war im Abschlussbericht die Rede.

Ein doch sehr verhaltener Name will man meinen, für eine Institution die bislang eher Bahnhöfe oder Fußballspiele begleiten durfte und künftig mit Geheimdienst-Befugnissen ausgestattet werden soll. Gar ein deutsche FBI befürchtet manch einer.

Das scheinen die Medien schnell begriffen zu haben, und daher gaben sie sich nicht mit einem so aussageschwachen Namen wie „Bundespolizei (neu)“ ab.

Als hätte man sich abgesprochen, war in den meisten Medien prompt von der „Super-Polizei“ die Rede. “De Maiziére plant die Super-Polizei“ titelte zum Beispiel Spiegel Online, „Super-Polizei weckt Sogen“ hieß es auf taz.de, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Schließlich äußerte sich der Innenminister höchstselbst in einem Interview mit dem Deutschlandfunk, zu dem unfreiwilligen Namen:

„Wenn etwas super ist, ist es nicht schlecht. Es ist vielleicht zynisch gemeint. Ich weiß nicht, wie es gemeint ist. […] ich verwende diesen Begriff nicht, aber wenn er kritisch gemeint ist, ich nehme ihn liebevoll auf und nutze ihn gerne.“

Die Autoren mögen eine zynische Haltung bezüglich der neuen Pläne des Innenministers haben, ob der Begriff Super-Polizei aber sarkastisch gemeint ist, mag ich bezweifeln. Vielmehr scheint er schlicht auf der Tatsache zu beruhen, dass de Maiziére eine Mammutbehörde plant – das meine ich jetzt ohne irgendwelchen Sarkasmus, es handelt sich bei den Behördenmitgliedern ja nicht um Mammuts – und der bescheidenen Begriff „Bundespolizei (neu)“ nicht dem Ausmaß der  möglichen Reform gerecht wird.

Dieser Beitrag wurde unter Archive veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>