Willkommen

Wort-Schau soll dem Leser helfen eine Sensibilit√§t f√ľr “maskierte” W√∂rter in deutschen Medien zu entwickeln. Denn dort r√ľcken leider viele W√∂rter nicht mit der ganzen Wahrheit heraus. Nicht wenige von ihnen verstecken sich hinter einer aufgesetzten Fassade. Sie tragen eine Maske. Diese Seite m√∂chte helfen ihnen die Maske abzunehmen.

Es gibt verschiedene Gr√ľnde, warum W√∂rter in den Medien eine Maske tragen k√∂nnen.¬† Zu nennen ist zun√§chst der am trivialsten und politisch gesehen zumeist ohne gr√∂√üere Auswirkung bleibende: Journalistische Schlampigkeit.

Journalisten haben vor allem wegen des √∂konomischen Leistungsdrucks oft nicht die Zeit W√∂rter wie auch Fakten gr√ľndlich genug zu √ľberpr√ľfen. Manch einer verf√ľgt auch nicht √ľber das Journalistische Grundwissen um unterscheiden zu k√∂nnen, welche Bedeutung bestimmte W√∂rter haben, welche rechtlichen Konstruktionen hinter bestimmten Begriffen stehen oder wie man sich gem√§√ü der Political Correctness ausdr√ľckt.

Ein weiterer Grund f√ľr maskierte W√∂rter ist weitaus subtiler und wird von den meisten Mediennutzern untersch√§tzt. Medien haben heute mehr Macht als viele es sich eingestehen wollen. Sie dienen nicht mehr nur der freien Meinungsbildung, wie es bspw. im Pressegesetz gefordert wird. Sie manipulieren auch Meinungen.

Dies geschieht durch gezielte Medienkampagnen, die bspw. eine bestimmte Politische Aussage transportieren sollen, durch Werbekampagnen – wie bspw. aus der Lebensmittelindustrie oder Energieversorgungsbranche ‚Äď die ausgew√§hlte Botschaften hervorheben sollen oder durch andere Interessenverb√§nde welche die Medien zur Interessendurchsetzung nutzen wollen.

Zust√§ndig f√ľr die Platzierung von Botschaften oder Aussagen in den Medien sind meistens Public Relations Agenturen (Werbeagenturen) oder auch sogenannte Spin-Doktoren.

Diese statten Botschaften mit dem richtigen Vokabular aus, damit sie den gezielten Effekt bei den Rezipienten bewirken. Eine der Aufgaben der Journalisten ist es nun eben diese Kampagnen oder auch versteckten Botschaften zu entlarven und sie ins richtige Licht zu r√ľcken oder erst gar nicht zu ver√∂ffentlichen.

Ziel dieser Seite soll es sein, manipulierte Wörter die es an den Journalisten vorbei in die Medien geschafft haben, und Wörter die nicht ihrer Bedeutung gemäß verwandt wurden zu entlarven und ihnen somit ihre Maske abzunehmen.

Das ist nat√ľrlich ein sehr hoher Anspruch und aus verschiedenen Gr√ľnden sicher nicht in vollem Ma√üe zu erf√ľllen. Nicht desto trotz soll der hochgesteckte Anspruch so gut wie m√∂glich erf√ľllt werden.

VERANTWORTUNG

Giuseppe Paletta

Friedrich-Ebert-Straße 58

04109 Leipzig

KONTAKT

g.paletta[at]wortschau[dot]net

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.